Abnehmen und Cardio-Training: Was ist gut für Sie, Krafttraining oder HIIT? (2023)

Geschrieben von Vijay Thakkar

In den letzten Jahren haben unsere veränderten Lebensstile mit einem besseren verfügbaren Einkommen, dem Konsum von Fertiggerichten und verarbeiteten Lebensmitteln sowie einer sitzenden Lebensweise zu einem alarmierenden Anstieg von Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) und Krebs geführt. Eine übermäßige Gewichts- und Körpermassezunahme steht in engem Zusammenhang mit der Entstehung dieser Krankheiten. Darüber hinaus wird es in der heutigen schnelllebigen und hart umkämpften Welt immer schwieriger, berufliche und persönliche Stressfaktoren im Leben zu bewältigen.

für dich empfohlen

  • 1Was ist regenerative Medizin? Eine neue technologiegestützte Lösung zur Reparatur beschädigter Organe
  • 2Dieser Arzt kämpfte gegen bipolare Störungen, Unfallverletzungen und Krebs und lehrte seine Studenten im Medizinstudium Hoffnung
  • 3Fünfminütige Yoga-Dehnübungen für einen anstrengenden Wochentag

Mangelnde körperliche Aktivität, schlechte Ernährungsgewohnheiten und Schlafmangel haben zu unserem heutigen Gewichtszunahmeproblem beigetragen. Untersuchungen zufolge ist regelmäßige Bewegung jedoch mit einer Stressreduzierung verbunden, da die Ausschüttung von Glückshormonen, den sogenannten Endorphinen, steigt, gute Ernährungsgewohnheiten aufgebaut werden und man besser schläft. Alle diese Elemente zusammen helfen uns, unser Gewicht zu reduzieren. Allerdings ist es schwierig, jeden Tag zwei Stunden Zeit zu finden, um mehr als 1000 Kalorien zu verbrennen, um unser Gewicht zu senken und es ein Leben lang zu halten.

Daher hat unsere Suche nach einer effektiven Diät zur Gewichtsreduktion verschiedene Trainingstechniken und Übungsroutinen eingeführt. Die beiden beliebtesten Methoden, die übernommen wurden und große Aufmerksamkeit erregt haben, sind Krafttraining und hochintensives Intervalltraining (HIIT). Beide Methoden haben ihre einzigartigen Vorteile. Doch welches hilft Ihnen effektiver beim Abnehmen? In diesem Artikel werden wir den Unterschied zwischen Krafttraining und HIIT untersuchen, um Ihnen dabei zu helfen, eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, welche Methode für Sie am besten geeignet ist, Ihr Übergewicht zu verlieren.

Krafttraining

Krafttraining, auch Kraft- oder Widerstandstraining genannt, umfasst Übungen, bei denen Widerstand zum Aufbau von Kraft und Muskelmasse eingesetzt wird. Typischerweise wird der Widerstand bei der Aktivität durch selektive Maschinen, Kettlebells, Kurzhanteln oder Langhanteln bereitgestellt. Auf Reisen oder unterwegs kann Krafttraining auch mit dem eigenen Körpergewicht mit Burpees, Klimmzügen, Liegestützen oder Widerstandsbändern durchgeführt werden.

Vorteile des Krafttrainings:

1) Verbesserte Muskelmasse:Krafttraining hilft, das Wachstum unserer Skelettmuskulatur zu stimulieren. Das sind die Muskeln um unsere Gelenke wie Arm-, Brust-, Rücken- und Beinmuskeln, die uns helfen, unseren Körper gegen die Schwerkraft zu bewegen, stärker zu sein und uns ohne Gelenkschmerzen zu bewegen. Die Skelettmuskulatur trägt auch dazu bei, unseren Energieverbrauch im Laufe des Tages zu verbessern, der als Grundumsatz oder Stoffwechsel bezeichnet wird. Die Steigerung unseres Stoffwechsels hilft uns, mehr Kalorien zu verbrennen und schneller Fett zu verlieren.

2) Bessere Körperzusammensetzung:Unser Körper besteht aus zwei unterschiedlichen Massen, nämlich der Fettmasse und der Muskelmasse. Magermasse besteht hauptsächlich aus Eiweiß, Wasser, Vitaminen und Mineralstoffen wie Muskelmasse. Andererseits verfügt die Fettmasse insbesondere über Fettdepots. Krafttraining trägt zur Verbesserung unserer Körperzusammensetzung bei, indem es die Muskelmasse erhöht und das Körperfett verringert. Diese Verbesserung der Zusammensetzung verbessert die allgemeine Gesundheit und verleiht Ihnen ein schlankes, gemeißeltes Aussehen.

3) Verbesserte Stoffwechselrate:Krafttraining verursacht mikroskopische Schäden am Muskelgewebe, auch Eustress genannt. Dieser Eustress auf den Muskel regt dazu an, dass Nährstoffe und Sauerstoff in den Bereich strömen, um den Erholungsprozess und die Superkompensation einzuleiten, indem die Stärke und Größe des Muskels verbessert wird, so dass die gleiche Menge an Bewegung keinen erneuten Schaden anrichtet. Infolge dieses Wachstums erfährt der Einzelne nach dem Krafttraining bis zu 48 Stunden nach dem Training einen Anstieg seiner Stoffwechselrate, der auch als Post-Exercis-Sauerstoffverbrauch (EPOC) bezeichnet wird.

4) Verbesserte Knochendichte:Krafttraining verringert das Risiko von Krankheiten wie Osteoporose und schützt die Knochen vor tödlichen und lebensbedrohlichen Brüchen, indem es die Knochendichte erhöht.

HIIT

Dabei handelt es sich um eine Form der Herz-Kreislauf-Aktivität, die den Wechsel zwischen kurzen, intensiven Trainingsphasen und intermittierenden Erholungsphasen durch Reduzierung des Bewegungstempos fördert. Wenn Sie beispielsweise bei einem Lauf im Freien zwischen Sprints für 30 Sekunden und zügigem Gehen für zwei Minuten wechseln, bevor Sie diesen Zyklus fortsetzen, würde dies als HIIT bezeichnet.

Werbung

Die Energie, die die Muskeln für jede Aktivität verbrauchen, ist Adenosintriphosphat (ATP). Unter anaeroben Bedingungen wie Sprints übersteigt der Energiebedarf des Muskels die Sauerstoffversorgung der Muskelzellen, um ausreichend Energie für die intensive Aktivität zu produzieren. Je intensiver die Aktivität ist, desto mehr ATP wird benötigt. Bei hochintensiven Aktivitäten greifen die Muskeln auf die anaeroben ATP-Produktionswege zurück, um das Energiedefizit auszugleichen.

Der erhöhte Energiebedarf bei hochintensiver Aktivität wird durch anaerobe Atmung überbrückt und technisch über den Phosphagenweg und die anaerobe Glykolyse bereitgestellt. Der Phosphagenweg bezieht sich auf die Wiederverwertung bereits vorhandener ATP im Muskel, um mithilfe der Kreatinspeicher im Muskel mehr Energie zu erzeugen. Unter anaerober Glykolyse versteht man die Verbrennung oder Fermentation von im Muskel gespeicherter Glukose, um schnell ATP zu erzeugen. Beide Energiewege laufen unter Abwesenheit von Sauerstoff ab. Allerdings können diese beiden Wege die Energieproduktion nur für bis zu 30 Sekunden intensiver Aktivität dominieren. Die Milchsäureproduktion ist ein Nebenprodukt der Glukosefermentation in der Muskelzelle, die zu Muskelverbrennungen führt und die Aktivität verlangsamt oder stoppt.

Aufgrund seiner Intensität dauern HIIT-Workouts in der Regel zwischen 20 und 30 Minuten, und Sie können die Intensitätszyklen basierend auf Ihrem Fitnessniveau festlegen.

Vorteile von HIIT:

1) Zeitersparnis:HIIT-Workouts sind kürzer als herkömmliche Cardio-Workouts im Steady-State, was sie zur idealen Wahl für Personen mit einem vollen Terminkalender macht. Trotz einer kürzeren Dauer kann HIIT gleich viel oder mehr Kalorien verbrennen als ein gleichbleibendes Cardio-Training mittlerer Intensität.

2) Verbesserte Kalorienverbrennung:Es hat sich gezeigt, dass HIIT den Stoffwechsel verbessert und nach dem Training mehr Kalorien verbrennt. Diese Steigerung des Stoffwechsels ist auf die intensiven HIIT-Übungen zurückzuführen, die einen höheren EPOC-Effekt hervorrufen als die traditionelle Methode des Steady-State-Cardio, was bis zu 24 Stunden nach dem Training in einer verbesserten Kalorienverbrennung gipfelt.

Werbung

3) Verbesserte kardiovaskuläre Gesundheit:Die kardiovaskuläre Ausdauer verbessert sich durch HIIT aufgrund des breiten Spektrums an Trainingsintensitäten, die während des ausgedehnten und kontinuierlichen Trainings angewendet werden, von 60 Prozent bis zu 90 Prozent der maximalen Herzfrequenz. Diese Methode sorgt dafür, dass sich Herz und Lunge mit der Zeit anpassen und die Sauerstoffversorgung der arbeitenden Muskeln erhöht wird. Im Gegenzug reagieren die arbeitenden Muskeln auf HIIT-Stress und passen sich ihm an, indem sie ihre Fähigkeit verbessern, Sauerstoff zu nutzen und die Herz-Kreislauf-Gesundheit zu verbessern. Diese Fähigkeit der Muskeln, ihre maximale Sauerstoffverwertung während der Aktivität zu steigern, wird als Verbesserung der VO2 max bezeichnet. Sie wird in ml Sauerstoff gemessen, der pro Kilogramm Körpergewicht pro Minute verbraucht wird.

4) Verbessert die Insulinsensitivität:HIIT-Training reduziert nachweislich die Insulinresistenz, die Diabetes verursacht, verbessert die Blutzuckerkontrolle und verringert das Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

Krafttraining versus HIIT: Wer gewinnt beim Abnehmen?

Werbung

Während Krafttraining und HIIT das Gewicht reduzieren können, tun sie dies über unterschiedliche Mechanismen. Krafttraining löst im Wesentlichen das Wachstum von Muskelgröße und -kraft aus, während HIIT sich hauptsächlich auf die Verbesserung der Kalorienverbrennung und der Herz-Kreislauf-Ausdauer konzentriert.

Welche Methode ist also effektiver zur Gewichtsreduktion? Es hängt alles davon ab, was zu Ihrem Lebensstil passt und was Sie konsequent einhalten können, denn Konsistenz ist entscheidend für die Gewichtsabnahme. Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn Sie die beiden Modalitäten kombinieren und Ihre Woche in 2–3 Tage mit 45 Minuten Krafttraining und 1–2 Tage mit 30 Minuten HIIT-Training aufteilen. Durch die Kombination beider Modalitäten mit einem fundierten Ernährungsplan und ausreichend Schlaf, Ruhe und Erholung werden Sie Gewicht verlieren und Ihre Körperzusammensetzung und Herz-Kreislauf-Ausdauer verbessern.

Lesen Sie auch

Warum Frauen gelegentlich Vitamin B12-, D-, Kalzium- und Eisenpräparate einnehmen ...

Was ist regenerative Medizin? Eine neue technologiegestützte Lösung zur Reparatur beschädigter ...

Dieser Arzt kämpfte gegen bipolare Störungen, Unfallverletzungen und Krebs und lehrte ...

Werbung

Schließlich ist es ratsam, nicht ohne die Zustimmung Ihres Arztes mit HIIT- oder Krafttraining zu beginnen. Dies sollte nach der Freigabe Ihres Stresstests unter Aufsicht eines Gesundheitsexperten erfolgen.

FAQs

Abnehmen und Cardio-Training: Was ist gut für Sie, Krafttraining oder HIIT? ›

Cardio hingegen ist ideal, um einfach nur Kalorien zu verbrennen und die Ausdauer zu verbessern. „Dadurch kann beim Krafttraining wiederum ein höheres Tempo beibehalten werden“, erklärt er. “Deshalb ist es besser, HIIT und Krafttraining zu kombinieren.

Was ist besser zum Abnehmen Cardio oder HIIT? ›

Ein großer Vorteil ist, dass man beim HIIT im Vergleich zum klassischen Cardio einen geringeren Zeitaufwand hat und darüberhinaus einen erhöhten Kalorienverbrauch (insbesondere ausgelöst durch den Nachbrenneffekt) bewirkt.

Was ist besser HIIT oder Krafttraining? ›

Wer die beiden Trainingsformen geschickt miteinander kombiniert, profitiert also in vielfacher Hinsicht. HIIT verbessert deine Ausdauer, wodurch du beim Krafttraining ein höheres Tempo aufrecht erhalten kannst. Das Krafttraining steigert deine Muskelkraft, wodurch die intensiven Phasen im HIIT besser durchhältst.

Was hilft besser beim Abnehmen Cardio oder Krafttraining? ›

Intensives Training, egal ob Kraft- oder Ausdauertraining, ist ein effektiver Weg, das Körpergewicht zu reduzieren. Durch den stärkeren Nachbrenneffekt ist Krafttraining etwas effizienter, wenn es um einen möglichst hohen Kalorienverbrauch geht.

Was ist das beste Training zum Abnehmen? ›

Welches Ausdauertraining ist am besten, um abzunehmen?
  • Laufen. Laufen ist die effektivste Methode, dein Gewicht zu kontrollieren und erfolgreich abzunehmen. ...
  • Schwimmen. ...
  • Rudern. ...
  • Crosstrainer. ...
  • Radfahren. ...
  • Walking.
Jan 24, 2023

Was verbrennt mehr Kalorien HIIT oder Krafttraining? ›

Bei höherer Intensität der Cardioeinheit, steigt der Verbrauch auf bis zu 375 Kalorien an. Beim Kraft-Training werden in derselben Zeit zwischen 130 und 250 Kalorien verbrannt. Folglich werden Sie bei einer Cardio-Trainingseinheit mehr Kalorien verbrennen, als bei einer Kraft-Trainingseinheit.

Wie lange dauert es bis man mit HIIT abnimmt? ›

HIIT wird zudem nur dreimal die Woche durchgeführt und bereits nach zwei Wochen sind die ersten Erfolge sichtbar. Und das ganz ohne Ausdauertraining. Trotz des geringeren Zeiteinsatzes erreicht man mit HIIT – verglichen mit 30- bis 60minütigen Aerobic-Übungen – die doppelte Fettverbrennung.

Ist HIIT wirklich so effektiv? ›

HIIT steigert die Ausdauer und körperliche Fitness, und das vor allem schnell. Untersuchungen haben gezeigt: Werden hochintensive Intervalle ins Lauftraining eingebaut, verbessert sich die Ausdauer drei- bis viermal so schnell wie beim herkömmlichen Laufen.

Wie oft sollte man HIIT in der Woche machen? ›

Wegen der hohen Belastung empfehlen Experten, nicht häufiger als zwei- bis maximal dreimal 15 bis 30 Minuten pro Woche nach dem HIIT-Prinzip zu trainieren.

Sollte man jeden Tag HIIT machen? ›

Wenn du dir die Frage stellst, ob du jeden Tag ein HIIT-Workout oder ein anderes gleichbleibendes Training durchführen solltest, so ist die Antwort Nein. Deine Muskeln können sich nicht ausreichend erholen und stärker werden, wenn du das gleiche Workout mehrere Tage hintereinander absolvierst.

Welches Krafttraining gegen Bauchfett? ›

Bauchfett reduzieren mit Kraftsport

Die besten Übungen, um Bauchfett zu verlieren, sind Grundübungen wie Kniebeugen, Kreuzheben, Klimmzüge, Ausfallschritte und viele weitere. Denn sie beanspruchen viele Muskeln gleichzeitig, verbrennen viele Kalorien und bringen Muskeln zum Wachsen.

Bei welchem Sport verliert man am meisten Kalorien? ›

Das Joggen bleibt nach wie vor der unangefochtene Kalorien-Verbrenner. Bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 11,3 km/h kann eine Frau im Alter von 35 Jahren und einem Gewicht von 60 kg ca. 156 Kalorien verbrauchen.

Wie oft in der Woche Krafttraining zum Abnehmen? ›

Wie oft soll ich die Woche trainieren um abzunehmen? Am besten trainierst Du mindestens 2 – 3 Mal die Woche, dabei ist es wichtig zwischen den Trainingseinheiten Pausen zu haben, sodass sich der Körper regeneriert. Der Nachbrenneffekt ist nach dem Training bei den Pausen am effektivsten.

Kann man mit HIIT Abnehmen? ›

High Intensity Interval Training ist das ideale Training zum Abnehmen. Die einfachen Übungen kannst Du überall ausführen und verbrennst sogar – anders als beispielsweise bei Ausdauersportarten – noch nach dem Training weiter Kalorien.

Wie trainiere ich richtig im Fitnessstudio um abzunehmen? ›

Um abzunehmen, ist Krafttraining ideal, weil es anstrengender ist und man viel mehr Kalorien verbrennt, als wenn man nur läuft. Wenn du richtig hart deine Beine trainiert hast, verbrennst du viel mehr Kalorien, als wenn du stundenlang auf dem Laufband läufst.

Wie lange dauert es bis man mit Krafttraining abnimmt? ›

Mit der Kombi aus Training und gesunder Ernährung ließen sich durchaus auf gesundem Wege ein Kilo pro Woche an Gewicht verlieren, meint Jim White, Inhaber der Jim White Fitness- und Ernährungsstudios und ACSM-zertifizierter Personal Trainer. In fünf Wochen könnte man also bis zu fünf Kilo abnehhmen.

Wie viel Cardio und Krafttraining zum Abnehmen? ›

Um schnell abzunehmen und dabei Muskeln aufzubauen, die den Körper formen, sollte man im wöchentlichen Training optimalerweise zwischen Cardio- und Krafteinheiten abwechseln (7). Merke! Um schnell abzunehmen, sollte man wöchentlich mindestens 150 Minuten Sport treiben.

Wie merkt man den Nachbrenneffekt? ›

Dein Herz schlägt schneller und dein Puls steigt an. Kurz: Alle Teile deines Körpers müssen mehr arbeiten, als im Ruhezustand. Training ist Stress für deinen Körper, von dem er sich erholen muss. Deine Stoffwechselvorgänge und dein Sauerstoffverbrauch bleiben nach dem Sport erhöht.

Wann Krafttraining und wann Cardio Training? ›

So wird dein Training weniger effektiv und die Verletzungsgefahr steigt. Die richtige Reihenfolge ist: Erst Kraft, dann Ausdauer. Das reduziert das Verletzungsrisiko, verbessert dein Krafttraining und steigert sogar die Fettverbrennung.

Wo am Körper nimmt man am schnellsten ab? ›

Während manche Menschen eine Gewichtsreduktion zunächst im Gesicht feststellen, nehmen andere zuerst an den Beinen oder am Po ab. Die beste Strategie, um Problemzonen abzubauen, ist es daher, durch gesunde Ernährung und Sport die Fettverbrennung am ganzen Körper anzukurbeln.

Wie lange nach HIIT nichts essen? ›

Im Zeitraum von zwei Stunden nach dem Training solltest du deinem Körper Kohlenhydrate, Proteine und etwas Zucker zuführen. Das ist wichtig, um deine Energiespeicher wieder aufzufüllen und hilft dabei, die beschädigte Muskulatur wieder zu reparieren. Hier bieten sich zum Beispiel Vollkornprodukte, Eier oder Fisch an.

Ist HIIT auch Cardio? ›

HIIT Cardio vereint – wie der Begriff bereits vermuten lässt – Intervall- und Cardiotraining. Anders als beim klassischen HIIT setzt du nicht auf Kraft-Ausdauer-Übungen wie Burpees, Ausfallschritte oder Squats, sondern auf Ausdauereinheiten.

Für wen ist HIIT nicht geeignet? ›

Durch die hohen Intensitäten kann es darüber hinaus zu Überlastungen kommen, besonders bei unerfahrenen Sportlern. Bei zu kurzen Regenerationspausen zwischen den Einheiten kann es relativ schnell zum sogenannten Übertrainingssyndrom kommen.

Für wen ist HIIT geeignet? ›

Für wen ist HIIT geeignet? Sofern Ihr Herz und Bewegungsapparat gesund sind und Sie bereits Sport treiben, kann HIIT Ihr Trainingsprogramm bereichern. Gesunde Untrainierte sollten zuvor einige Wochen mit Kardio- und leichtem Krafttraining ihren Körper an sportliche Belastung gewöhnen.

Wie viel nimmt man bei HIIT ab? ›

Gehe davon aus, dass du bei einem HIIT (voller Einsatz deinerseits vorausgesetzt) in 10 Minuten etwa 100 bis 160 Kalorien verbrennst. Außerdem ist dein Kalorienverbrauch auch noch nach dem Workout durch den sogenannten Nachbrenneffekt erhöht.

Wie effektiv sind 20 Minuten HIIT? ›

Verbrennt Kalorien und Fett in kürzerer Zeit: HIIT ist toll, wenn Sie nur wenig Zeit zum Trainieren haben. Studien zeigen, dass ein 20-minütiges hochintensives Intervall-Training gleich viel verbrennen kann wie eine Stunde Joggen auf dem Laufband in normalem Tempo.

Wie viel verbrennt man bei 30 min HIIT? ›

Das spiegelt sich auch im Kalorienverbrauch wider: In 30 Minuten verbrennt dein Körper durchschnittlich ca. 300-350 Kalorien. Rechnet man hier noch den Nachbrenneffekt hinzu, sind H.I.I.T-Workouts echte Fatburner!

Kann man mit HIIT Muskeln aufbauen? ›

Da gerade beim Intervalltraining (HIIT) der Nachbrenneffet besonders hoch ist, ist es das ideale Fitnessprogramm für mehr Muskelaufbau und Fettverbrennung. HIIT ist der ideale Fatburner und baut gleichzeitig Muskelmasse auf - die ideale Kombination also.

Was bringen 10 Minuten HIIT Workout? ›

Studien zeigen, dass auch kurze Workouts die Gesundheit und Fitness verbessern:
  • helfen beim Abnehmen.
  • verbessern die Herz-Kreislauf-Gesundheit.
  • senken den Blutzuckerspiegel.
  • steigern die Konzentrationsfähigkeit.
Dec 30, 2021

Wie merkt man dass man im Übertraining ist? ›

Übertraining Symptome – So erkennst du Übertraining
  • Außergewöhnlich starker Muskelkater, Muskelschmerzen.
  • Leistungsabfall.
  • Chronische Müdigkeit und Schlafstörungen.
  • Innere Unruhe und Unkonzentriertheit.
  • Depressive Stimmung.
  • Niedriger oder hoher Ruhepuls.
  • Erhöhte Krankheitsanfälligkeit.
  • Verlangsamte Regeneration.
Jun 15, 2023

Was passiert bei zu viel HIIT Training? ›

Übertraining: Wenn Sie zu viel HIIT-Training durchführen, ohne ausreichende Erholungszeiten einzuplanen, kann dies zu Übertraining führen, was zu Verletzungen, Erschöpfung und sogar Depressionen führen kann. Herz-Kreislauf-Risiken: Es erfordert eine hohe Belastung des Herz-Kreislauf-Systems.

Was lässt Bauchfett am schnellsten schmelzen? ›

Die beste Möglichkeit, Bauchfett zu verlieren, ist, eine kalorienreduzierte Ernährung zu verfolgen, die reich an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und proteinreichen Lebensmitteln ist. Regelmäßiger Sport kann ebenfalls dazu beitragen, den Stoffwechsel anzukurbeln und das Fett verbrennen zu lassen.

Welches bauchtraining ist am effektivsten? ›

Unterarmstütz ist effektives Bauchmuskeltraining

Diese Übung wird dich vielleicht überraschen, handelt es sich auf den ersten Blick ja um keine reine Bauchübung. Der Unterarmstütz (engl. Plank) ist DIE Übung für den ganzen Körper. Bei dieser statischen Übung ist es wichtig, dass der ganze Körper eine Linie bildet.

Welcher Sport strafft den Bauch? ›

Denn Sportarten wie Joggen, Walken, Schwimmen oder Fahrrad fahren sind optimal, um die schlaffe Haut am Bauch zu straffen und das Bauchfett zum Schmelzen zu bringen. Ausdauersport regt die Fettverbrennung an und stärkt die Kondition. Zudem helfen auch bestimmte Rückenübungen bei der Bauchdeckenstraffung.

Sollte man jeden Tag Sport machen um abzunehmen? ›

Wie lange muss ich Sport treiben, um abzunehmen? Unabhängig vom Ziel empfiehlt der Coach drei- bis viermal pro Woche Sport. Wer primär Gewicht reduzieren möchte, ist mit einem HIIT-Workout, bei dem Ausdauer- und Kraftübungen kombiniert werden, bestens bedient.

Welcher Sport um schnell abzunehmen? ›

Abnehmen mit 10 Sportarten
  • Am besten geeignet ist Joggen. Kein Sport sorgt für mehr Ausdauer und verbrennt dabei so viele Kalorien wie Joggen. ...
  • Walking als Alternative. ...
  • Schwimmen lässt Kilos purzeln. ...
  • Radfahren zum Abnehmen. ...
  • Spinning. ...
  • Ohne Geräte trainieren: Crossfit. ...
  • High Intensity Intervall Training (HIIT) ...
  • 8. Box dich schlank.

Sollte man beim Abnehmen jeden Tag Sport machen? ›

30 Minuten pro Tag zu trainieren, kann laut WebMD effektiver beim Abnehmen helfen, als ein 60-minütiges Training.

Welches Krafttraining verbrennt am meisten Fett? ›

Auf die Frage, welche Übung verbrennt am meisten Fett, gibt es nur eine Antwort: Burpees! Ein klassischer Burpee ist eine Kombination aus drei Übungen: Kniebeuge. Push-up.

Sollte man Krafttraining machen wenn man Abnehmen will? ›

Erfolgsversprechender ist es, durch Krafttraining den Stoffwechsel und die Fettverbrennung auf Touren zu bringen. Wenn Sie nur die Nahrungsaufnahme reduzieren, nehmen Sie zwar schnell ab, jedoch ist nicht nur das Fett betroffen. Bis zu 30% betrifft es auch die Muskeln.

Wann fängt man an Gewicht zu verlieren? ›

Um 1 Kilo Körperfett loszuwerden, müssen 7000 Kilokalorien eingespart werden. Weil die Durchschnittsfrau kaum mehr als 2000 Kilokalorien verbraucht und der Mann etwa 2200, muss man knapp vier Tage fasten, bis das erste echte Kilo Fett weg ist. All das sind natürlich Zahlenspielereien.

Kann man in 2 Monaten 10 kg abnehmen? ›

Bei einem täglichen Defizit von 500 Kalorien kann man somit im Monat etwa 2 Kilogramm abnehmen. Wer mehr abnehmen möchte, der kann bei einer aktiven Lebensweise und mit einem täglichen Kaloriendefizit bis etwa 1000 Kalorien etwa 4 bis 5 Kilogramm im Monat abnehmen.

Was ist besser laufen oder HIIT? ›

Das HIIT-Training kann bereits – abzüglich der Aufwärmphase – in 15 bis 30 Minuten absolviert werden und ist effektiver als eine Stunde Joggen mit gleichförmiger Frequenz. Außerdem werden mehr Kalorien in kurzer Zeit verbrannt – sogar noch nach dem eigentlichen Workout.

Wie lange Cardio vor Krafttraining? ›

Die Ergebnisse zeigten, dass eine morgendliche Cardio-Session mit anschließendem Krafttraining ideal ist, um die allgemeine Fitness zu verbessern. Wenn du beispielsweise ein HIIT-Workout am Morgen machst, warte mindestens sechs Stunden, bevor du Gewichte stemmst.

Welche Übungen Krafttraining zum Abnehmen? ›

Die 5 besten Übungen zum Abnehmen mit Gewichten
  1. Kniebeugen mit Langhantel im Ausfallschritt und gestreckten Armen. Kniebeugen mit Langhantel im Ausfallschritt und gestreckten Armen. ...
  2. Einbeiniges Kreuzheben mit Langhantel. ...
  3. Bankdrücken mit Langhantel. ...
  4. Rumpfbeugen mit Langhantel. ...
  5. Ruder-Crunches im Sitzen.
Feb 1, 2023

Wie trainiert man richtig um abzunehmen? ›

Wie sieht das optimale Training aus, wenn ich ein paar Kilo abnehmen möchte? Ideal sind zwei bis dreimal die Woche Training. Dabei sollte man sowohl die Ausdauer trainieren, als auch durch gezieltes Kräftigungstraining die Muskulatur aufbauen. Klassische Ausdauersportarten sind Laufen, Radfahren, Schwimmen oder Walken.

Was ist besser Cardio oder Krafttraining? ›

Vorteile von Cardiotraining: In Sachen Kalorienverbrennung ist Cardiotraining der Gewinner. Aber nur mit knappem Vorsprung: Beim Krafttraining kannst du 8-10 Kalorien pro Minute verbrennen, während du beim Laufen oder Radfahren 10-12 Kalorien pro Minute erreichst.

Was passiert nach 1 Monat Krafttraining? ›

Neben der Kraft fängt jetzt – je nach Training – eventuell auch das Muskelwachstum an. Aussehen: Nach einem Monat sollte sich auch Dein Aussehen schon etwas verändert haben. Dein Körper ist definierter und geformter. Deine Fettreserven sind vermutlich schon etwas zurückgegangen, da Du nun mehr Kalorien verbrennst.

Was passiert nach 4 Wochen Krafttraining? ›

Nach 4 Wochen Training: weniger Fett, bessere Werte

Der obere Belastungspuls sank durchschnittlich um sechs Schläge, Ruhepuls- und Blutdruckwerte verbesserten sich ebenfalls signifikant.

Was ist der Unterschied zwischen Cardio und HIIT? ›

Ein entscheidender Unterschied zum reinen Cardiosport liegt darin, dass sich der Puls beim HIIT-Cardio schlagartig erhöht und während der Ruhephasen wieder gesenkt wird. Beim moderaten Joggen, Fahrradfahren oder Schwimmen bleibt die Herzfrequenz hingegen auf einem relativ konstanten Level, erklärt Kelly.

Wo nimmt man als erstes Fett ab? ›

Während manche Menschen eine Gewichtsreduktion zunächst im Gesicht feststellen, nehmen andere zuerst an den Beinen oder am Po ab. Die beste Strategie, um Problemzonen abzubauen, ist es daher, durch gesunde Ernährung und Sport die Fettverbrennung am ganzen Körper anzukurbeln.

Für wen eignet sich HIIT? ›

Fazit. HIIT ist eine sehr effektive Methode, um gleichzeitig Fett zu verbrennen und Muskeln aufzubauen. Mit der Tabata-Methode kannst du bereits in 4 Minuten die Effekte von 60 Minuten Joggen erreichen. HIIT ist für jedermann geeignet, spart Zeit und bringt Abwechslung in dein Training.

Wie oft HIIT um abzunehmen? ›

Im Vergleich zu einem Trainingsplan mit längeren Workouts in moderater Intensität erzielt HIIT schnellere Erfolge, erfordert aber auch mehr Erholung. Wegen der hohen Belastung empfehlen Experten, nicht häufiger als zwei- bis maximal dreimal 15 bis 30 Minuten pro Woche nach dem HIIT-Prinzip zu trainieren.

Kann man mit HIIT abnehmen? ›

High Intensity Interval Training ist das ideale Training zum Abnehmen. Die einfachen Übungen kannst Du überall ausführen und verbrennst sogar – anders als beispielsweise bei Ausdauersportarten – noch nach dem Training weiter Kalorien.

Bei welcher Übung verbrennt man am meisten Fett? ›

Auf die Frage, welche Übung verbrennt am meisten Fett, gibt es nur eine Antwort: Burpees! Ein klassischer Burpee ist eine Kombination aus drei Übungen: Kniebeuge. Push-up.

Bei welchem Sport verbrennt man am meisten Fett? ›

Platz 1: Joggen – rund 500 Kalorien

Nicht weniger als 500 Kalorien verbrennen Sie im Durchschnitt bei einer Stunde auf schnellen Schusters Rappen.

Wie kann man den Fettabbau beschleunigen? ›

Fettverbrennung anheizen : Diese 8 Stoffwechsel-Booster kurbeln deine Fettverbrennung an
  1. Schlaf mehr.
  2. Trink öfter grünen Tee.
  3. Starte mit Zitronenwasser in den Tag.
  4. Iss eiweißreich.
  5. Geh regelmäßig laufen.
  6. Leg dir Muskeln zu.
  7. Nutze den Nachbrenneffekt.
  8. Trainiere abwechslungsreich.
Feb 14, 2023

Wie viel Wasser sollte man trinken wenn man Abnehmen will? ›

Fazit: Abnehmen mit Wasser

Als Faustregel könnt ihr euch aber merken, dass es mindestens 1,5 bis 2 Liter, besser 3 bis 4 Liter sein sollten. Dann kann Wasser eure Diät sinnvoll ergänzen, denn es regt den Stoffwechsel an, füllt den Magen völlig kalorienfrei und dämpft euren Appetit.

Wie baue ich Fett ab und Muskeln auf? ›

Krafttraining und Kraftausdauertraining sind zum Abnehmen und Muskeln aufzubauen geeignet. Trainingsformen wie HIIT, Tabata und Zirkeltraining sowie ein aktiver Lifestyle sind sehr hilfreich. Muskeln aufbauen hilft, langfristig leichter abzunehmen. Muskulatur wird durch Proteine und neue Trainingsreize aufgebaut.

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Patricia Veum II

Last Updated: 11/09/2023

Views: 6284

Rating: 4.3 / 5 (64 voted)

Reviews: 87% of readers found this page helpful

Author information

Name: Patricia Veum II

Birthday: 1994-12-16

Address: 2064 Little Summit, Goldieton, MS 97651-0862

Phone: +6873952696715

Job: Principal Officer

Hobby: Rafting, Cabaret, Candle making, Jigsaw puzzles, Inline skating, Magic, Graffiti

Introduction: My name is Patricia Veum II, I am a vast, combative, smiling, famous, inexpensive, zealous, sparkling person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.